Lenovo: 610 Mio. Euro für Forschung und Entwicklung neuer Mobilgeräte

lenovo-logo-540x334

Der derzeit zweitgrößte PC-Hersteller Lenovo plant für die kommenden Jahre eine Offensive bei der Herstellung eigener Smartphones und Tablet-Computer. Wie das Unternehmen am gestrigen Montag per Pressemitteilung bekanntgab, soll im Oktober 2013 im chinesischen Wuhan ein neues Technikzentrum eröffnen. Umgerechnet 610 Millionen Euro wolle man dort über die kommenden fünf Jahre in die Forschung und Entwicklung neuer Geräte investieren.

Zudem würde man mit dem Bau des Zentrums in den nächsten Jahren Plätze für mehrere tausend Mitarbeiter in Wuhan schaffen. Generell habe der Standort Potenzial für rund 10.000 Arbeitsplätze.

Bei den Umsatzprognosen gibt sich Lenovo zuversichtlich. Rechnet man im Jahr 2014 noch mit einem Umsatz von 10 Milliarden Yuan (1,22 Milliarden Euro), erwartet man sich bis 2019 einen Anstieg auf satte 50 Milliarden Yuan (6,08 Milliarden Euro). Zum Vergleich: Im dritten Quartal des Vergangenen Geschäftsjahres konnte Lenovo gerade einmal 1,4 Milliarden Yuan (170 Millionen Euro) in seiner Mobilsparte umsetzen.

[via zdnet.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising