Test: Das beste Display unter Sonnenlicht

original

Nachdem es unglaublich schwer ist, allein anhand von Helligkeitsangaben und Kontrastverhältnissen einzuschätzen, wie ein Display sich bei hellem Umgebungslicht verhält, hat DisplayMate einige der populärsten Geräten einem Realitätscheck unterworfen.

Interessanterweise haben beim Test weder das iPhone 4 noch das iPad 2 gewonnen. Nach Ansicht von Displaymate ist das Display des Windows Phone Nokia Lumia 900 unter hellem Licht am besten zu lesen. Das iPhone 4 und das Samsung Galaxy S landeten auf den dahinter liegenden Plätzen.

Das Lumia 900 verwendet ein AMOLED-Display. Diese sind eigentlich für ihre schlechte Ablesbarkeit unter hellem Licht berüchtigt. Durch den Zusatz von Polarisierungsfiltern, die die Basis für Nokias ClearBlack Display Technik sind, hat man das Problem aber offenbar gelöst.

Grundsätzlich sind die Displays von Tablets deutlich schlechter als die von Smartphones. Das Samsung Galaxy Tab 10.1 erreichte die Spitzennote gefolgt vom iPad 2. Das iPad 3 wurde nicht getestet. [Andrew Liszewski / Andreas Donath]

[Via DisplayMate]

Tags :
  1. Es wäre natürlich noch interessanter gewesen, hätte man zwar aktuell – leider – nicht mehr verwendete transflektive Displays wie beim IPAQ 39xx in der Vergleich einbezogen. Hinsichtlich Auflösung aufgrund des Alters natürlich hinter dem Mond, aber hervorragende Ablesbarkeit selbst in praller Sonne…

    1. Firma PixelQI produziert solche Displays in modernen Auflösungen. Man kann Netbooks damit nachrüsten lassen und es gibt auch ein Tablet das eines verbaut hat. (Adam von Notion Ink)

  2. Und das NotionInk ADAM würde sie alle schlagen … warum werden die wirklichen Spitzengeräte immer verschwiegen, wenn sie von kleinen Nischenfirmen kommen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising