Die Schäden in „The Avengers“ würden 160 Milliarden Dollar kosten

original8

Bei ihrem jüngsten Ausflug müssen die Avengers Manhattan vor der kompletten Verwüstung bewahren. Doch gewisse Katastrophenexperten behaupten, dass der Schaden in Wirklichkeit trotzdem noch größere Ausmaße erreicht hätte als Hurricane Katrina oder der Tsunami, der letztes Jahr auf Japan traf.

Die amerikanische Firma „Kinetic Analysis Corporation“ ist spezialisiert auf Kostenvorhersagen von Katastrophen und hat für den „The Hollywood Reporter“ bezüglich der Avengers einiges ausgearbeitet. Laut ihren Berechnungen würde allein der physische Schaden 60-70 Milliarden Dollar betragen, zu denen noch 90 Milliarden Dollar für Aufräumarbeiten hinzukommen würden. In der Summe sind das stolze 160 Milliarden Dollar, die natürlich die von uns Verschiedenen nicht mit einschließen. Zum Vergleich hat Hurricane Katrina Kosten von 90 Milliarden Dollar verursacht und der japanische Tsunami ganze 122 Milliarden.

Obwohl die Reparatur der zerstörten Gebäude ziemlich teuer ausfallen würde, ist das wirklich gravierende Problem der Untergrund der Stadt. Die Zerstörung des Grand Central Terminals wie im Film zu sehen, würde theoretisch zu erheblichen Schäden an der Untergrund-Infrastruktur wie Gas-, Kommunikations- und Elektroniksystemen führen.

Und wer zahlt für das Ganze? Die Versicherer ganz bestimmt nicht. Wahrscheinlich wird das als ein Akt Gottes abgetan und nicht weiter diskutiert.[Jamie Condliffe/Helene Gunin]

[via The Hollywood Reporter]

Tags :
  1. Als ich den Film sah, hab ich mir schon selbst die Frage gestellt, wie hoch die Kosten wohl sein müssten. Aber sie kamen nicht mal annähernd and diese Hochrechnung.
    Eigentlich ja total unwichtig aber doch interessant.

    Nächste Rechnung – Manhattan in „Independence Day“, „The Day after Tomorrow“; „2012“??? XD

  2. die von uns GEschiedenen. Bitte bitte bitte nutzt doch richtiges deutsch oder schreibt simpel und einfach, wenn der rest zu schwer wird.

    in jedem zweiten beitrag sticht mir irgendwas ins auge, was die ganze story nebensächlich werden lässt.

    „In der Summe sind das stolze 160 Milliarden Dollar, die natürlich die von uns Verschiedenen nicht mit
    einschließen“
    Auweia…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising