Cadillac XTS: Das iPad wird Standardausstattung

Cadillac

Um neue Kunden für seinen Luxusliner zu gewinnen hat sich der Cadillac offenbar mit Apple zusammengetan. Der neueste Schlitten aus der Autoschmiede Cadillac kommt mit einem iPad als Serienausstattung daher.

Das iPad soll in Zukunft das Nutzerhandbuch aus Papier ersetzen. Aus diesem Grund bekommt das Tablet einige speziell auf Cadillac zugeschnittene Anwendungen spendiert. Unter anderem sind Tutorials zur Bedienung des Wagens und Anwendungen, die den direkten Kontakt zu Mechanikern und dem Pannenservice ermöglichen, hinterlegt. Eigentlich eine schöne Idee. Stellt sich nur die Frage, wer sein iPad tatsächlich immer im Handschuhfach lässt.

YouTube Preview Image

[Via: The Verge]

Tags :
  1. Wieso bauen die Autohersteller noch immer Bildschirme in ihre Autos?

    Wäre es da nicht einfacher ein Armaturenbrett zu machen, wo man das iPad einfach reinstecken kann, so hat man 1 ein klasse Bildschirm, 2 sehr viele mögliche Anwendungen, 3 könnte sich der Hersteller den Bildschirm sparen und der Autokäufer hätt ein iPad ;)

  2. Die Frage ist ja wer ein iPad in seinem Auto haben will und wer nicht. Und wenn Autos mit iPad kommen wie hoch ist die Versicherung ist, weil jede Woche eine Scheibe kaputt geht ;-)

  3. Ich sehe das genauso wie Baba. Eigentlich hatte ich sogar so eine Lösung von Cadillac erwartet als ich die Überschrift gelesen habe.

    Echt schade, warum man das nicht kombiniert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising