Dumme Verbrecher nach noch dümmeren Facebook-Fail geschnappt

facebook stupid

Gerade als ich dachte, dass kriminelle Facebook-Nutzer nicht noch dümmer sein könnten, kommt der nächste Schwachkopf daher und belehrt mich eines Besseren, indem er ein Internet-Café überfällt – nachdem er dort einen Computer benutzt, sich bei Facebook eingeloggt und sein Konto offen gelassen hat.

Das alles geschah in der Nähe von Calima, nördlich der Stadt Cali, Kolumbien. Zwei Männer kommen, treffen in einem Internet Café ein, leihen sich dort zwei Computerplätze, machen für eine Weile irgendwelche Sachen und als sie so tun, als würden sie zahlen wollen, holen sie ihre Kanonen raus und nehmen das gesamte Geld mit.
Der Administrator des Cafés rief die Polizei, die nach ihrer Ankunft feststellte, dass der Facebook Account von einem der beiden Trottel noch eingeloggt war. Die Polizei nahm seine Adresse und fuhr gemütlich zum Haus des Kriminellen. Der Idiot sitzt jetzt im Gefängnis.

Es sollte Gesetze geben, die das Strafmaß für debile Individuen wie diese erhöhen. Fünf Jahre für bewaffneten Raubüberfall und ein extra Jahr dafür, ein Dummkopf zu sein. [Jesus Diaz / Timo Zehner]

[El Tiempo – In Spanish]

Tags :
  1. Tja, Dummheit muss bestraft werden… Statt dass die nur so tun als würden sie surfen. Facebook ist da schon sehr eindeutig… Aber auch genug andere Seiten hätten etwas über die Person verraten können… Affen sollten halt nicht mit Waffen ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising