Erste Intel-basierte Tablets mit Windows 8 kommen angeblich im November

intelclovertrailtabletces2012

Erste Windows-8-Tablets auf Basis von Intel-Prozessoren werden voraussichtlich im November auf den Markt kommen. Das hat News.com von einer Quelle erfahren, die mit den Plänen von Endgeräteherstellern vertraut ist.

“Der Zeitplan ist eng, wenn man bedenkt, was Windows nicht nur als neues OS erreichen will, sondern als neues OS, das auf vier bis fünf Architekturen laufen soll – drei ARM, Intel und AMD”, sagte die Quelle. Zudem seien nicht nur Tablets zu erwarten. “Über 50 Prozent” der “mehr als ein Dutzend Designs” würden Hybrid-Modelle, also Convertibles, sein, die Aspekte eines traditionellen Laptops mit physischer Tastatur mit denen eines Tablet kombinieren.

All die von der Quelle beschriebenen Geräte werden auf Intels kommendem Atom-Chip “Clover Trail” (Atom Z2760) basieren. Es ist die erste Atom-Generation mit zwei Kernen, die im 32-Nanometer-Prozess gefertigt wird. Die Einkern-Variante des Chips kommt als erstes im Smartphone Xolo des Herstellers Lava aus Indien zum Einsatz, später sollen Geräte von Lenovo, Orange und Motorola folgen.

Hybrid-Designs mit Windows 8 auf Basis von Intels leistungsfähigerer Ivy-Bridge-Plattform werden ebenfalls erwartet. Die Quelle von News.com äußerte sich allerdings nicht zu diesem Marktsegment.

Windows 8 wird wie zuvor Windows 7 Chips von Intel sowie AMD unterstützen und in der Lage sein, ältere, sogenannte “Legacy”-Anwendungen auszuführen. Für Geräte mit ARM-basierten Prozessoren von Nvidia, Qualcomm und Texas Instruments plant Microsoft eine separate Version namens Windows RT. Unter ihr werden keine älteren Windows-Programme laufen.

Der Quelle zufolge arbeitet Intel auch an einem Chip namens “Bay Trail”, dem im 22-Nanometer-Verfahren gefertigten Nachfolger von Clover Trail. “Er bietet eine gigantische Leistung, bei ähnlicher Akkulaufzeit wie Clover Trail. Hinzu kommen zahlreiche eingebaute Sicherheitsfunktionen sowie 3G/4G-Technik von Infineon.” Wann Bay Trail auf den Markt kommen wird, ist noch unklar.

[Via: zdnet mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tags :
  1. Ich glaube, dass in den Convertibles/Hybrids eine große Chance für das Microsft OS liegen könnte. Ich habe mir schon mal die Convertibles von Asus angeschaut, aber ein Touch OS wie iOS oder Android ist halt nicht wirklich für Tastatur und Maus Nutzung ausgelegt. Ich bin gespannt …

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising