Hondas Uni-Club-Sitzrad: Freihändige Fahrt durchs Museum

honda-sitzrad

Honda hat ein neues Fahrzeug vorgestellt. Diesmal allerdings kein Auto, sondern ein Sitzrad, das freihändig durch Verlagerungen des Körpergewichts gesteuert wird.

Das Uni-Club-Sitzrad besteht im Wesentlichen aus einer gepolsterten Sitzfläche auf zwei Rädern. Die Steuerung übernimmt das kleine Hinterrad. Um an Fahrt zu gewinnen, muss sich der Fahrer lediglich nach vorne lehnen, der Abbiegevorgang wird durch die Bewegung des Körpers auf die linke bzw. rechte Seite gesteuert.

Bis dato wird das Sitzrad nur in Tokyo im Museum für Wissenschaft eingesetzt. Laut Honda ist bislang noch keine Kommerzialisierung des Gefährts in Planung.

[Via: engadget]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising