1.000 Stufen abwärts mit dem Mountain Bike

Screenshot_14

Ohne die kleinen Aufsteckkameras, die es zum Beispiel von GoPro gibt, wäre dieses Video sicherlich nur halb so spektakulär geworden. Es zeigt den Kolumbianer Marcelo Gutierrez wie er mit seinem Mountain-Bike 1000 Stufen herunterrast.

Gutierrez fuhr die 1000 Stufen in nur 4 Minuten und 27 Sekunden herunter. Die Strecke ist ist immerhin 2.000 Meter lang und gehört zum Red Bull Downhill-Wettbewerb, bei dem nach Zeit gefahren wird. Leider schaffte es Gutierrez nicht, damit den ersten Platz zu belegen. Der slovenische Biker Filip Polc schaffte es noch eine Sekunde schneller.

Im Gegensatz zu den meisten Leuten, die mit dem Fahrrad vor einer Treppe erst einmal abbremsen, nimmt Gutierrez kurz davor noch einmal richtig fahrt auf. Ehre wem Ehre gebührt. [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via Marcelo Gutierrez]

YouTube Preview Image
Tags :
    1. Vor allem bei den Spitzkehren mir ihren lächerlichen Begrenzungsmäuerchen blieb mir die Luft weg. Ein kleiner Bremsfehler, eine rutschige Stelle, ein unvorsichtiger Streckenposten und der Abflug in die Botanik ist garantiert.
      Und ich war schon stolz, 20 Treppenstufen runterbrettern zu können…

  1. Die Damen die mitgefahren waren, stehen jetzt aus als hätten sie schon 20 Kinder im Leben gestillt ;-) Absoluter Wahnsinn und saumäßig gefährlich. Da standen ja zum Teil Pfosten mitten auf der Strecke, die NICHT einmal irgendwie in Signalfarbe markiert waren oder wenigstens gepolstert. Unfassbar, wie leichtfertig hier Sportler ihr Leben riskieren.

    1. Die Sportler kennen die Strecke IN- und Auswendig. Das kriegt man hier im Video nicht mit, aber dort ist eine Riesige Vorbeireitungszeit damit verbunden. Die Laufen die strecken mehrmals ab, machen sich notizen, probefahrten und ähnliches, bis es dann bei der eigentlichen Challange nur noch um geschwindigkeit geht

  2. Stellt euch das nicht so schlimm vor, ich betreibe diesen Sport selber und kann aus eigener Erfahrung sagen,dáss es manchmal schlimmer aussieht als es ist. Klar, die Strecke ist steiler und schneller als im Video aber manchmal ist das garnicht so eng

  3. „Gutierrez fuhr die 1000 Studen in nur 4 Minuten und 27 Sekunden herunter“

    Ganz ehrlich? Korrekturlesen tut nicht weh! Schadet absolut nicht der Gesundheit!

    Aber stimmt ja sind gei Gizmodo, der ich bin zu faul zum Korrekturlesen Gadgetseite!!!

    Holt euch mal n bisschen Nieveau im Supermarkt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising