Ein Videotribut an MCA

original8

Alles an diesem Videoclip ist einfach wunderbar. Während die Welt immer noch dem verstorbenen Adam „MCA“ Yauch von den Beastie Boys nachtrauert hat James Winters aus Portland kurzerhand seine Kinder und seinen Neffen versammelt, um MCA auf seine Art Tribut zu zollen. Er machte eine neue Variante des Musikvideos zur Single „Sabotage“.

Beim Originalvideo von Sabotage, die übrigens die erste Singleauskopplung aus dem Album „Ill Communication“ war, hat damals Spike Jonze Regie geführt. Diese visuelle Komponente zum Rap/Rock Song ist eine Parodie auf die Polizeifernsehserien der 70er Jahre wie „Starsky and Hutch“ oder „Hawaii Five-0“. Jeder der Boys spielt darin verschiedene fiktionale Rollen, von denen die meisten den bekannten Porno-Schnurrbart tragen. MCA zeigt sich unter anderem als „Sir Stewart Wallace“ und „Nathan Wind“ als „Coechese“.

Yauch starb am 4. Mai im Alter von 47 Jahren an Krebs. Dieses Video ist ein passender Tribut an einen Rapper, der sich selbst nie zu ernst nahm. [Leslie Horn/Helene Gunin]

[via Gawker]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising