Hexy der Hexapod

hexy

Mit dem knuffigen Namen Hexy sammelt ein kleines Unternehmen aus den USA via Kickstarter Geld für die Produktion eines kostengünstigen Roboters mit sechs Beinen. Konstrukteur Joseph Schlesinger will durch den starken Fokus auf Open-Source den Preis deutlich unter das Niveau bereits erhältlicher Bausätze drücken. Die ersten Modelle haben bereits einen Käufer gefunden.

Die mittlerweile ausverkaufte Produktion eines Bausatzes exklusiv für „Early Supporters“ ging für 175 US-Dollar über den virtuellen Ladentisch. Auch sonst findet das Projekt große Unterstützung. Etwa 13.000 $ braucht Schlesinger, um bei einer externen Firma einen ausreichenden Mengenrabatt für die Produktion bestimmter Teile auszuhandeln. Mehr als einen Monat vor Ende der Sammelphase hat er bereits Zusagen für einen knapp doppelt so hohen Betrag.

Die Außenhaut von Hexy wird mit einem Laser aus Plastik geschnitten. Zur Wahl stehen gleich mehrere Farben. Seine Energie zieht er aus Batterien oder einen Akkupack. Die Programmierung soll mit der eigens entwickelten Software so einfach sein, wie die Arbeit mit einem Textdokument. Denkbar sei auch die Entwicklung einer grafischen Benutzeroberfläche.

Wenig konkret sind dagegen aktuell Angaben zum Innenleben von Hexy. Auch auf welches Preisniveau die Sammelbestellung den finalen Entwurf drücken wird, ist aktuell noch nicht klar. Wer 200 $ und mehr spendet, hat seinen eigenen Roboter laut Kickstarter-Eintrag aber schon einmal sicher.

YouTube Preview Image

[via: ArcBotics und Golem.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising