Update für Kinect ermöglicht Mimikerkennung

Kinect für Windows

Mit der Unmenge an Verbesserungen, welche der nächsten Version von Microsofts Kinect nachgesagt werden, ist es schon eine kleine Überraschung wenn sich zeigt, dass auch der aktuelle Kinect-Sensor noch immer ein gewisses Verbesserungspotenzial in sich birgt: Über ein Software-Update hat Microsoft die Gesichtserkennung deutlich verbessert, sodass auch verschiedene Gesichtsausdrücke erkannt werden können.

Die Kamera erkennt nach dem Update nun auch die Gesichtsmimik einer Person und ist dadurch erstmals in der Lage, auf verschiedene emotionale Ausdrücke zu reagieren. Auf Microsofts Kinect for Windows Blog heißt es, mit den im neuen SDK enthaltenen Funktionen für Face-Tracking sei es möglich, ein dreidimensionales Polygonnetz über das Gesicht eines Nutzers zu legen, mit welchem sich nicht nur die Mimik sondern auch die Position des Kopfes in Echtzeit ermitteln ließe.

Das neue SDK verfügt zudem über ein stark verbessertes Skeletal-Tracking, welches nun endlich auch sitzende Personen erkennt, eine bessere Spracherkennung und noch vieles mehr. Das Update zeigt einmal mehr, welche Möglichkeiten Kinect eigentlich bereits bietet und wie stark Microsoft diese auf der Xbox limitiert. [Casey Chan / Benjamin Pazdernik]

[via Microsoft]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising