Medizin: Winziges Kunstherz rettet Kleinkind das Leben

2396559684_9f0089f5ff_z

Wie bei jeder Technologie können auch medizinische Implantate verkleinert werden, wenn die Fertigungstechnik voranschreitet. Nur so konnte ein 16 Monate altes italienisches Kleinkind durch das bislang kleinste künstliche Herz gerettet werden.

Im März 2012 mussten italienische Ärzte eine heikle Situation überbrücken. Das Kleinkind brauchte ein neues Herz, aber ein passendes Spenderorgan stand nicht zur Verfügung. Deshalb entschieden sich die Ärzte gemeinsam mit den Eltern, das bislang kleinste Kunstherz der Welt zu implantieren. Antonio Amodeo vom Bambino Gesu Hospitals in Rom erklärte gegenüber der AFP:

„Das Gerät ist eine Titanpumpe, die nur 11 Gramm wiegt und eine Blutmenge von bis zu 1,5 Litern pro Minute umsetzen kann. Das Kind war an einer dilatierten Kardiomyopathie erkrankt und litt an einer schweren Infektion…“

Zum Glück verlief die Operation erfolgreich. 13 Tage später stand ein Spenderherz zur Verfügung, so dass das künstliche Herz wieder explantiert und das echte Herz implantiert werden konnte. Das Kind befindet sich einem Monat nach der Operation auf dem Weg der Besserung.

Ich denke, genau dafür ist Technologie gut. [Jamie Condliffe / Andreas Donath]

[Via AFP]

[Bild: sabianmaggy / (CC BY 2.0)]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising