Technologie zur Rauschunterdrückung in Restaurants sorgt mit 123 Lautsprechern für Ruhe

Rauschunterdrückung

Eine von Meyer Sound und John Paluska entwickelte digitale Technologie zur Rauschunterdrückung soll auch in Restaurants mit hohem Geräuschpegel eine normale Unterhaltung möglich machen.

Dank einer Installation von Lautsprechern, Mikrophonen und geräuschunterdrückenden Materialien können die Besitzer des Comal Restaurants in San Francisco den Geräuschpegel soweit herab drehen, wie sie wollen. Dabei ist alles mit einem iPad steuerbar

Die Geräte wurden dabei so gut wie möglich versteckt, Gemälde und Drucke an den Wänden sind aus geräuschminderndem Material gefertigt, die Lautsprecher sind dem Dekor angepasst.

Das System nutzt eine Software zum Einfangen der Geräusche des Raumes, die diese dann je nach Wunsch und Intensität wiedergegeben werden kann. Hierfür wurden 123 Lautsprecher, Subwoofer und Mikrophone im ganzen Restaurant verteilt.

Außerdem können unterschiedliche Bereiche mit einem anderen Geräuschpegel belegt werden. Der Lokalbesitzer stellt häufig im Eingangsbereich einen höheren Geräuschpegel als in den Essecken weiter hinten im Restaurant ein. [SF Gate via Co.Design]

[Oliver Schwab / Adrian Covert]

    1. Natürlich könnte der Besitzer die Micorphone abhören und die einzelnen Stimmen isolieren, das würde aber glaub ich nicht so viel für ihn bringen!
      Die Stimmen werden normal ja nicht aufgezeichnet sondern sind nur der input, gegen diese geräusche würd ein Ton erzeugt der die Lautstärke für uns menschen mildert. Gespeicht würd da nichts.
      Fahr mal ICE, da werden diese Teile auch schon eingesetzt….ist erstaunlich leise da!! :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising