iPad-Prototyp mit zwei Dock-Anschlüssen

iPad Prototyp

Gerüchte, nach denen Apple das iPad ursprünglich mit zwei Dock-Anschlüssen ausstatten wollte, gab es noch vor der Vorstellung des ersten iPads im Jänner 2010. Ein Prototyp aus der späten Entwicklungsphase des ersten iPads, der heute auf eBay versteigert wurde, bestätigt diese Gerüchte jetzt.

Eine, nun bereits abgelaufene, eBay-Auktion sorgt in Technik-Kreisen für Aufsehen: Angeboten wurde ein Prototyp des ersten iPads, der zusätzlich zum Dock-Connector an der Unterseite des Geräts, auch noch einen Anschluss auf der linken Seite bietet. Letzterer sollte es wohl ermöglichen, das iPad auch im Landscape-Modus an einem Dock anschließen zu können.

Wie dem Angebotstext zu entnehmen ist, sind beide der Anschlüsse funktionstüchtig. Laut TheNextWeb habe Apple die Idee eines zweiten Dock-Connector erst kurz vor dem Marktstart verworfen. Frühe Modelle des ersten iPads hätten auf ihrem Motherboard deshalb immer noch Reste des zweiten Anschlusses.

Das versteigerte Gerät hat einen internen Speicher von 16 GB und läuft mit der Apple-internen Diagnose-Software „Switchboard“.

[eBay via TheNextWeb]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising