Foto-Upload bei Facebook führt zu Überfall

Dollar Bills

Ein unbedachter Foto-Upload einer 17-Jährigen auf Facebook führte in Australien kürzlich zu einem Raubüberfall: Das Mädchen hatte sich, nachdem sie ihrer Oma geholfen hatte, ihre Ersparnisse zu zählen, inmitten der Geldmenge fotografiert und das Foto bei Facebook hochgeladen. Nur wenige Stunden später brachen zwei bewaffnete Männer in das Haus ihrer Mutter ein und verlangten nach dem Mädchen und dem Geld.

Zu diesem Zeitpunkt wussten die Diebe jedoch noch nicht, dass sich das Geld gar nicht im Haus der Mutter, sondern im 150 Kilometer nordöstlich liegenden Sydney befand, wo das Mädchen am Nachmittag ihre Oma besucht hatte. Zu den überraschten Eindringlingen sagte die Mutter, dass ihre Tochter nicht mehr zu Hause wohne, woraufhin diese das Haus der Mutter durchwühlten und Wertgegenstände sowie kleinere Mengen Bargeld stahlen und erfolgreich flüchten konnten.

Verletzt wurde bei dem Überfall glücklicherweise niemand. Als Reaktion auf den Vorfall warnt die australische Polizei nun davor, persönliche Informationen wie beispielsweise die eigene Wohnadresse sowie derartige Fotos im Internet öffentlich zu machen.

[via BBC]

Tags :
  1. […]Als Reaktion auf den Vorfall warnt die australische Polizei nun davor, persönliche Informationen wie beispielsweise die eigene Wohnadresse sowie derartige Fotos im Internet öffentlich zu machen.[…]

    In Deutschland nicht möglich, wir haben Impressumspflicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising