Jailbreak-Tool Absinthe 2.0.2 unterstützt neue Firmware

abs_201_12-ig

Das am Freitag vorgestellte Jailbreak-Tool für iOS 5.1.1 unterstützt nun auch die neue Firmwareversion 9B208. Diese hatte Apple kurz nach der Vorstellung von Absinthe 2.0 veröffentlicht. Das Tool ermöglicht einen untethered Jailbreak für nahezu sämtliche Apple-Geräte, die zu iOS 5.1.1 kompatibel sind.

Absinthe 2.0.2 bietet keine Unterstützung für die iPad-Version 2,4, die mit einem besonders sparsamen ARM-Prozessor arbeitet. Allerdings soll der Jailbreak für dieses Gerät mit einer zukünftigen Version von Absinthe möglich sein. Einen genauen Zeitplan dafür gibt es allerdings nicht. Die neueste Variante von Apple TV (dritte Generation) wird ebenfalls nicht unterstützt.

Für einen erfolgreichen Jailbreak sind allerdings einige Dinge zu beachten. Wie das Chronic-Dev Team auf seiner Webseite greenpois0n.com mitteilt, sollten Anwender zuvor mit iTunes ein Backup des Geräts durchführen. Empfehlenswert ist zudem, das Gerät nach einer Aktualisierung auf iOS 5.1.1 zurückzusetzen und als neues iPhone/iPad zu konfigurieren. Zudem muss vor dem Jailbreak das iPhone/iPad aktiviert sein. Sind diese Bedingungen erfüllt, startet man Absinthe 2.0.2, das für Mac OS, Windows und Linux zur Verfügung steht, und klickt auf Jailbreak. Nach wenigen Minuten wird die Prozedur mit einem Neustart des Geräts abgeschlossen. Nutzer, deren Gerät bereits über einen tethered Jailbreak verfügt, können mit dem Tool Rocky Racoon aus dem alternativen App Store Cydia den untethered Jailbreak durchführen.

Mit einem sogenannten Jailbreak werden die werksseitigen Beschränkungen der Apple-Geräte aufgehoben. Dadurch steht neben dem offiziellen App Store auch der Cydia-Store zur Verfügung, der Programme bietet, die der iPhone-Hersteller aus verschiedenen Gründen nicht zugelassen hat. Beliebte Tools aus dem alternativen App Store sind Programme, die die Funktionalität und die Bedienung von iOS erheblich erweitern. SBSettings ermöglicht beispielsweise den Schnellzugriff auf wichtige Systemfunktionen, Switchy erlaut ein einfacheres Multitasking und Bulletin erlaubt den Zugriff auf Mitteilungen vom Sperrbildschirm aus. Zudem stehen zahlreiche Tweaks zur Verfügung, mit der man die Oberfläche von iOS seinen eigenen Bedürfnissen anpassen kann. Last but not least erlaubt das Tool Protect my Privacy einen höheren Schutz der Privatsphäre.

Switchy: Bessere Multitasking-Bedienung für iOS

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising