Star Wars: Die etwas andere Drehbuchlesung

Star Wars

Während es George Lucas aktuell mit dem Hinzufügen einer zusätzlichen Dimension versucht, den beliebten aber inzwischen etwas angestaubten Star Wars-Filmen neues Leben einzuhauchen, ging man auf der vor vergangenen Emerald City Comicon in Seattle einen etwas anderen Weg: Sieben berühmte amerikanische Synchronsprecher lasen Szenen aus dem Star-Wars-Drehbüchern - jedoch mit den Stimmen jener Charaktere, für die sie bekannt sind.

Was dabei herauskommt ist ein unvergessliches und unglaublich komisches Ensemble aus mehr oder weniger bekannten Zeichentrickfiguren, die plötzlich in die Rollen von Luke Skywalker, Han Solo und Prinzessin Leia schlüpfen. So beispielsweise folgt auf einer von Batman (Kevin Conroy) gesprochenen Einleitung eine quäkende Bubbles (Tara Strong) als Darth Vader, die wiederum Stormtrooper Pinky (Rob Paulsen) Befehle gibt.

Mit dabei sind neben den bereits erwähnten Namen noch Billy West (unter anderem bekannt als Fry aus Futurama sowie Bugs Bunny in Space Jam), Maurice LaMarche (Brain – Pinky und der Brain, Mr. Freeze – Batman: Arkham City), John DiMaggio (Bender – Futurama, Marcus Fenix – Gears of War) und Jess Harnell (Ironhide – Transformers, Spyro – Spyro the Dragon).

Für alle Star Wars-Fanatiker ist die knapp eineinhalb Stunden lange Videoaufzeichnung der Drehbuchlesung ein absolutes Muss, aber auch jene, die mit Sci-Fi nicht so viel am Hut haben, sollten einen kurzen Blick riskieren. Ihr werdet es ganz bestimmt nicht bereuen.

[Youtube via Topless Robot]

YouTube Preview Image
Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising