Brille: Sehstärke mit einer Drehbewegung nachstellen

original222

Die Eyejusters sind nicht die ersten Brillengläser, die sich manuell anpassen lassen, aber der neue technische Ansatz ist dennoch bemerkenswert, da er vollkommen neue Einsatzmöglichkeiten eröffnet.

Ein anderes Konzept für nachträglich verstellbare Brillengläser sieht flüssigkeitsgefüllte, weiche Linsen vor, die je nach Flüssigkeitsmenge dicker oder dünner werden. Die Eyejusters bestehen hingegen aus zwei festen Linsenschichten pro Auge, die wie ein Sandwich übereinander liegen. Eine Stellschraube an den Brillenbügeln ermöglicht die Neupositionierung der zweiten Linse. Dadurch kann die Stärke der Brille an den Benutzer angepasst werden.

Die Brille ist vornehmlich für Menschen in Entwicklungsländern gedacht, sie sich bei Veränderung ihrer Sehstärke keine neue Brille leisten können. Das Brillenkonzept ermöglicht es außerdem, eine Brille für mehrere Personen herzustellen, die dann je nach Bedarf wechseln können. Ein Exemplar kostet rund 40 US-Dollar. [Andrew Liszewski / Andreas Donth]

[Via Eyejusters, The Red Ferret Journal]

Tags :
  1. Sehr interessanter Ansatz. Ich hoffe, dass es auch in den Entwicklungsländern zum Einsatz kommt. Hier geht es glaube ich nicht zwingend um eine Gewinnspanne oder dergleichen. Ich hoffe, dass die Technik auch wirklich hilft!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising