Copyright-Prüfung von Videos würde YouTube 37 Milliarden Dollar im Jahr kosten

original

Nach YouTube's Geburtstag vergangene Woche und den im Zuge dessen veröffentlichten Statistiken lies sich Craig Mansfield dazu verleiten, die Kosten für eine Prüfung auf mögliche Copyright-Verletzungen innerhalb der Videos zu berechnen und kam dabei auf einen Betrag nicht weit von Googles Einnahmen 2011. Mansfield hat berechnet, dass ein Team von 199.584 Personen nötig wäre, um die minütlich um 72 Stunden erweiterte Video-Flut zu überprüfen und bewerten. Die Kosten für einen solchen Einsatz würden sich dabei auf einen Betrag von $ 36.829.468.840 belaufen und Googles Einnahmen damit beinahe vollständig verschlingen. Selbst wenn man auf günstigere Methoden der Prüfung zurückgreifen könnte, zeigt die Berechnung Mansfield's in welch astronomischer Höher sich ein solcher Aufwand bewegt. Interessierte können sich Craigs Ausführungen hier detailliert zu Gemüte führen. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

[Craig Mansfield via TechDirt]

Tags :
  1. Taschenrechner auspackt:
    36.829.468.840 $ geteilt durch 199.584 Mitarbeiter gleich:
    184.531 $ pro Person. Tolles Jahresgehalt. Glaube aber nicht dass es
    realistisch ist.

  2. @ RC
    Es geht nicht um Milchmädchen Rechnungen.
    Jeder der Personen bräuchte einen ausgerüsteten Areitsplatz, nicht nur mit PC & Internet, Versicherungen, alle anderen LNK, normales Gehalt, Verwaltung, Recherchemöglichkeiten etc pp.

    Also entweder richtig und gewissenhaft umrechnen oder garnicht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising