Japaner entwickeln Kamera mit 8K Auflösung

original4

Die Auflösung 4K mag ja das nächste große Highlight in der Videolandschaft sein, doch „Ultra High Definition“ könnte es noch übertreffen. Wir haben uns bereits die zugehörige Technik angesehen.

Die japanische öffentlich-rechtliche Rundfunkgesellschaft NHK hat sehr intensiv daran gearbeitet, Videos mit Ultra High Definition, was 8K entspricht, Wirklichkeit werden zu lassen. UHD besteht aus einer Bildgröße von 7680 x 4620 Pixeln, also dem 16-fachen von Standard HD-Auflösung.
Die bisherigen Modelle von UHD Kameras waren wahnsinnig groß, doch die neue kompakte Version der Japaner entspricht dem Profil einer traditionellen Fernsehkamera. Außerdem ist sie mit vielen weitverbreiteten Kameraobjektiven kompatibel.

Leider müssen wir unsere Freude zügeln. Ultra High Def Filme werden es wohl für viele Jahre nicht ins Wohnzimmer schaffen. Dafür muss die dortige Technik wie Bildschirme und Recorder angepasst bzw. erst entwickelt werden. Wenn es allerdings so weit ist, werden meine Augen hoffentlich nie wieder etwas anderes ansehen. [Michael Hession/Helene Gunin]

[via New Launches]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Lieber iGizmodo-Schreiberling. Ich will jetzt nicht deinen „gut recherchierten“ Artikel schlecht reden, aber auch die 4K Auflösung ist schon UHD. Die ITU treibt hier das selbe Verwirrspiel wie damals bei HD (HD Ready mit 720p und FullHD mit 1080p). Und bisher läuft sowohl 4k als auch 8k unter der Bezeichnung UHD.

  2. Naja mit dem nie wieder was anderes sehdas dauert glaub ich noch, wenn ich mir allein angucke wie wenig sender wirklich hd ausstrahlen..

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising