Wie aus einem Rollstuhl einen elektrischer Rollstuhl wird

original5

Da elektrische Rollstühle gewiss nicht ewig fahren können, sind deren Nutzer immer noch auf die manuelle Variante angewiesen, um sich fortzubewegen. Doch kann es, je nach körperlicher Verfassung, ziemlich anstrengend sein zwischen den Rollstühlen zu wechseln. Deshalb gibt es jetzt den IWA oder auch „Independet Wheelchair Assist“, der aus jedem herkömmlichen Rollstuhl einen mit elektrischem Antrieb macht.

Dieser bietet die gleiche Langstreckenmobilität wie jeder andere Elektro-Rollstuhl, aber ohne die Unannehmlichkeiten des ständigen Wechsels. Und obwohl der IWA einem Segway recht ähnlich sieht, ist er tatsächlich wie ein Mini-LKW konstruiert worden. Der Fahrer rollt hinter den IWA und verbindet seinen Rollstuhl über eine spezielle Halterung, die die Vorderräder anhebt. Von da an muss er nur noch den Lenker am IWA benutzen, um das gesamte Gerüst zu steuern und voranzutreiben.

Obwohl der Hersteller des Wheelchair Assistenten bereits eine Attrappe des Gerätes gebaut hat, ist dieses dennoch weit davon entfernt ein massentaugliches Produkt zu sein. Momentan ist es nur eine Einreichung für den „James Dyson Award“, doch viele der bisherigen Gewinner wurden tatsächlich zu richtigen Produkten. Und falls der Preis von 3.000-4.000 US-Dollar wirklich eingehalten werden kann, gibt es eine Chance, dass der IWA zu einer brauchbaren Alternative zur Verwendung von mehreren Rollstühlen wird. [Andrew Liszewski/Helene Gunin]

[via James Dyson Award]

Tags :
  1. Wo liegt da jetzt der Vorteil zu einem 0815 Rollstuhl-Zuggerät, welche man im Sanitätshandel kaufen kann?
    Das Design ist sicherlich schonmal ansprechender und die Räder sind zumeist viel kleiner.

  2. Was für ein Überflüssiger scheiß……
    Ich habe im Bekanntenkreis auch einen Rollstuhlfahrer, der hat einen 10-15 Jahre alten “normalen” Rollstuhl, dieser wurde nachträglich mit Rädern die einen Nabenmotor besitzen, ner Batterie und nem Steuerpult nachgerüstet.
    Er kann ihn nun als E-Rollie oder aber immer noch als ganz normaler Rollstuhl auch ohne Antrieb nutzen, einfach die Naben mit einem Dreh auskuppeln und schon kann man ohne E-Antrieb rumfahren.

    Und was lernen wir daraus, es gab schon vor 15 Jahren einfach, platzsparende und sinnvolle Umbauten.
    Warum sollte also jemand mit Rollstuhl sich solch einem unpratischen IWA, der zusätzlich viel zu viel Platz weg nimmt anschaffen?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising