3D Mirascope: Holodeck fürs Wohnzimmer

3D Mirascope: Holodeck fürs Wohnzimmer

"Dies ist unsere verzweifeltste Stunde! Helft mir, Obi-Wan Kenobi, Ihr seid meine letzte Hoffnung!" - was R2D2 kann, das können wir schon lange. Zwar nicht mit Bewegtbildern und Sprachausgabe, dafür aber immerhin in Farbe.
[caption id="attachment_124489" align="alignright" width="300" caption="3D Mirascope: Holodeck fürs Wohnzimmer (Bild: getdigital.de)"][/caption]

Das 3D Mirascope besteht aus zwei konkaven Spiegeln, die übereinander liegen. In der Mitte des oberen Spiegels befindet sich ein Loch. Setzt man nun einen Gegenstand darunter, so scheint dieser direkt über dem Gadget zu schweben.

Allerdings passt weder die Regierung von Alderaan noch Prinzessin Leia persönlich in den Hologramm-Generator: Der zu projizierende Gegenstand darf lediglich vier mal vier Zentimeter messen. Aus Metall sollte er möglichst auch nicht sein, denn sonst zerkratzen die Spiegel, und das Hologramm bekommt Risse. Alles Probleme, die der kleine Astromech-Droide R2D2 nicht hat. Dafür dürfte die düdelnde Blechdose auch ein deutlich tieferes Loch ins Urlaubsbudget reißen.

GetDigital.de bietet das 3D Mirascope (so steht es auf der Produktverpackung) unter dem Namen 3D Illusion für 12,90 Euro an. Alternativ könnt Ihr das Gadget auch bei uns gewinnen. Dazu klickt Ihr einfach auf unserer Facebook-Fanseite beim Link zu diesem Video auf „Gefällt mir“ beziehungsweise „Like“. Und schon nehmt Ihr an der Verlosung teil. Die genauen Bedingungen findet Ihr hier. Wie sich das Projetionsgadget in der Praxis schlägt, zeigt das folgende Video. (Foto: GetDigital.de)

Tags :
  1. Euch ist klar, dass es das Ding schon seit mindestens 5 Jahren zum Beispiel auf EMP.de gibt (damals hab ich die Seite entdeckt)

  2. Ja mein Gott Kinder zwingt doch keiner euch das Zeug zu lesen? Ich kannte es noch nicht und finds cool!
    Also wenn ihr schlechte Laune habt nervt doch jemand anderen =)

  3. Das Hologramm von Prinzessin Lea ist entgegen der Darstellung des Redakteurs übrigens farbig – gut zu sehen in der Szene, bei der sich Luke und Obi Wan den kompletten Hilferuf ansehen…

  4. Ja, ich kenne das auch schon über 20 Jahre…

    @jizzy
    es sei dir ja gegönnt darin etwas neues entdeckt zu haben,
    ich finde den Bezug zu einem „die neuesten Gadgets – Magazin“ aber reichlich dünn, meinetwegen kann’s ja heissen „wieder ausgegraben“ oder „immer noch/wieder da“,
    jemand der das so lange kennt vermutet natrl. darin heutzutage ein Gimmick-Update des 21. Jahrhunderts und ist deswegen ziemlich enttäuscht wenn er die Suppe von Vorgestern kühlschrankkalt serviert bekommt.

    Also liebe Redaktion, durchforstet doch mal alte PM Hefte oder Hobby&Technik aus den 60er bis 80er.
    Ist bestimmt noch was dabei…

    PS: Ich weiss – alles nicht so wichtig…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising