E3: SmartGlass verbindet Xbox 360 mit mobilen Geräten

Xbox SmartGlass

Mit Xbox SmartGlass hat Microsoft auf der Videospielemesse E3 in Los Angeles eine neue Multimedia-Plattform für die Xbox 360 vorgestellt. Diese soll es ermöglichen, Inhalte von mobilen Geräte wie Smartphones und Tablets komfortabel auf die Konsole zu streamen. Zusätzlich sollen Smartphones oder Tablets als sogenannte "Mobile Companions" dienen, und als solche beispielsweise Zusatzinformationen zu Filmen angezeigen.

Auch Spiele sollen SmartGlass für Informationen oder Einstellungsmöglichkeiten nutzen können. Als Beispiel nannte man bei der Pressekonferenz die Möglichkeit, in einem Sportspiel seiner Mannschaft taktische Anweisung über ein Tablet per einfacher Toucheingabe zu geben, um gleich darauf das zwischenzeitlich pausierte Spiel auf der Xbox wieder fortzusetzen.

Auch bei Halo 4 sollen dem Spieler weiterführende Informationen per Tablet oder Smartphone bereitgestellt werden. All das erinnert den einen oder anderen vielleicht an die Möglichkeiten, die Nintendo mit der Wii U und ihrem Gamepad mit eingebauten Touchscreen vorhat anzubieten. Der Unterschied zu Nintendo ist jedoch, dass Microsofts System keine teure Zusatzhardware benötigt, sondern auf ohnehin in fast jedem Haushalt vorhandene Geräte zurückgreift.

So soll SmartGlass nicht nur Windows 8 und Windows Phone, sondern auch Android- und iOS-Geräte unterstützen. Für einige Funktionen müsse man laut Microsoft eine kostenpflichtige Xbox Live Gold-Mitgliedschaft besitzen um sie benutzen zu können.

Erscheinen soll Xbox SmartGlass und die dazugehörigen Apps für die verschiedenen mobilen Plattformen noch im Laufe dieses Jahres. Gemeinsam mit dem für Herbst angekündigten Internet Explorer für die Xbox könnte Microsoft damit womöglich auch Browsern im Wohnzimmer zum Durchbruch verhelfen.

Dieser lässt sich über den Controller, die Kinect-Kamera, oder eben auch über Android- oder iOS-Geräte steuern. Links lassen sich per Fingertipp anklicken, Texteingaben kann man über die bereits gewohnte On-Screen-Tastatur eintippen und wer ein Bild vergrößern oder verkleinern will, kann das Ganze per Pinch-to-Zoom-Geste machen.

[via ZDNet.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising