Video: „LiveBox“ von AMD – Desktop PC für die Westentasche

LiveBox

Mit der Live-Box präsentierte AMD auf der Computex 2012 einen interessanten Prototyp der Small-Form-Factor-Lösung. Dank seiner geringen Größe und dem 3G-Modul eignet sich der PC für die Westentasche ideal zum mitnehmen. Wir haben das Teil auf der Computex 1012 unter die Lupe genommen.

Der Kleinst-PC hat HDMI, zwei USB-Schnittstellen und WLAN mit im Gepäck. Als Hauptprozessor ist ein AMD C-60 mit zwei 1 GHz schnellen Kernen und 1,33 GHz Turbo-Frequenz verbaut, die Grafik übernimmt eine Radeon HD 6290. Der Arbeitsspeicher kommt mit 1 GB RAM recht dürftig daher, dafür wird eine 32-GByte-SSD über mSATA und Bluetooth 4.0 unterstützt.

Bedient wird die LiveBox über Bluetooth-Tastatur und –Maus. Alternativ gibt’s auch Apps für iOS- und Android-Geräte.

Tags :
  1. Naaja die idee der nettops ist jez ja nicht wirklich neu?
    und das da nur nen c-60 drinn steckt ist doch auch misst?
    dann lieber einen mit dem e-450..

  2. Find ich eigentlich ganz cool die Idee, aber mal abwarten was der Spaß kosten soll. Und arbeiten in der Bahn? Und den Monitor, Maus, Tastatur und ne Steckdosenleiste nehme ich auch noch mit oder wie? :D

  3. Für unterwegs? Soso ..ich dachte sowas nennt man dann Netbook … aber die sind ja out, nicht wahr? ;)
    Diese kleinen Würfelchen eignen sich sicher super als Basis-htpc … dafür kann cih dann aber auch schon fast mein Netbook nehmen.
    Egal, ich finde die Dinger irgendwie niedlich. ^^

  4. So ne Autobatterie kannst ja mitnehmen ;-)
    Kosten darf das teil nicht viel mehr als ein Raspberry Pi, sonst kauft das niemand…

  5. internet-cafes und so kann ich mir mit den dingern vorstellen, außerdem arbeitsplätze in bereichen, wo ein großer PC stört, empfangsdamen mit hippen glas-schreibtischen und sowas…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising