Samsung: Neuer CEO Kwon Oh-hyun will Software in den Fokus rücken

samsung-logo

Bei seiner Antrittsrede hat der neue Samsung-CEO Kwon Oh-hyun verkündet, dass er vor allem Verbesserungsbedarf in den Bereichen Software, Design und Nutzererlebnis sehe. Der Hersteller will demnach ab sofort verstärkt in neue Software-Lösungen investieren.

Laut Kwon Oh-hyun möchte Samsung seine wichtigsten Geschäftsbereiche weiter ausbauen, um eine absolute Führungsposition auf diesen Märkten zu erreichen. Welche Maßnahmen genau eingeleitet werden sollen, um im Software-Bereich zuzulegen, führte der CEO nicht näher aus. Bisher ist Samsung aber noch weitgehend auf das Google-Betriebssystem Android angewiesen, während die eigene Softwareplattform Bada relativ erfolglos vor sich hin dümpelt. Nun fürchtet der Hersteller offenbar, dass Google sein Betriebssystem in Zukunft nur noch gegen teure Lizenzgebühren anbieten wird. Es ist deshalb anzunehmen, dass Samsung sich weiterhin verstärkt auf die Entwicklung des Linux-Betriebssystems Tizen konzentrieren wird.

Tags :
  1. Es würde reichen wenn Samsung mal die Software von ihren Fernsehern überarbeitet!! Die usability im speziellen bei der Senderverwaltung ist unterirdisch!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising