Google erhält Patent auf Datenbrillen-Technologie

original-17

Das US-Patent- und Markenamt hat Google ein Patent zugesprochen, das ein Trackpad beschreibt, das auf den Brillenbügeln angebracht ist. Das könnte ein mögliches Feature von Googles Computerbrille sein.

Googles Computerbrille (Google Glasses) könnte teilweise mit den Fingern und nicht nur mit der Stimme oder gar den Augen bedient werden. Das legt zumindest ein Patent nahe: Darin wird beschrieben, wie an den Brillenbügeln kleine integrierte Touchpads dazu verwendet werden, die Funktionen der Brille zu steuern. Das sieht zwar recht sinnvoll aus, begräbt aber auch die Hoffnung, dass die Datenbrille komplett berühungsfrei gesteuert werden könnte. Doch noch ist nicht aller Tage Abend: Nicht jedes Patent mündet auch in ein Produkt. [Casey Chan / Andreas Donath]

[Via USPTO, Engadget]

Tags :
  1. Das Touchpad an der Brille ist nicht neu. Bereits Ende Mai wurde das ganze in einer öffentlichen Fernsehshow „gezeigt“, als Garvin Newsom die Brille „testen“ durfte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising