Aliens in der Ostsee? Mysteriöses Objekt im Meer entdeckt

UUO

Vor rund einem Jahr entdeckte ein Schiffsbergungsboot via Sensor ein ungekanntes Unterwasser Objekt (UUO) in der Ostsee zwischen Schweden und Finnland. Nun hatte erstmals ein Team von Tauchern Gelegenheit, sich das Objekt aus der Nähe anzusehen. Ihr Bericht schürt die Hoffnungen von Ufologen und Alien-Fans.

Zuerst gingen die Taucher davon aus, es mit einer ungewöhnlichen Felsformationen zu tun zu haben. Bei näherer Betrachtung stellte sich das Gebilde jedoch als ein 60 Meter breites, pilzförmiges Objekt heraus, das drei bis vier Meter über dem Meeresboden liegt.

An der Oberseite des Objekts befindet sich ihrem Bericht zufolge Steinformationen, an denen die Taucher Rußspuren fanden. Die wirken vor allem deshalb mysteriös, weil die Taucher keine Hinweise auf vulkanische Aktivitäten in der Nähe finden konnten: „Während meiner 20-jährigen Taucherkarriere und 6.000 Tauchgängen habe ich noch nie etwas Vergleichbares gesehen. Normalerweise brennen Steine nicht. Ich kann nicht erklären, was ich da gesehen habe und ich bin eigentlich da runter getaucht, um Fragen zu beantworten. Ich kam jedoch mit noch mehr Fragen wieder hinauf”, berichtet Stefan Hogeborn, Taucher im Ocean X Team, nach der Unterwasserexpedition.

Sogar eine Art Einstiegsluke wollen die Tauscher gesehen haben. Die wirft auch bei Hogeborns Kollegen Peter Lindberg Fragen auf: „Keine Ahnung was das ist. Vielleicht der Eingang zum Millennium-Falken von George Lucas oder der Eintritt in die Hölle.“

Derzeit arbeitet ein Team von Wissenschaftlern daran, die Proben des Objekts, die das Ocean X Team, gesammelt hat, zu untersuchen. Bis es endgültige Antworten gibt, dürfen Alien-Fans aber zumindest träumen. Informationen zu dem aktuellen Stand des Projekt gibt es auf der Webseite oceanexplorer.se.

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Ist eine Gesteinsformation!
    Wäre ja nicht so schwierig mal in 80 Meter tiefe zu tauchen und den vermeindlichen Eingang zu betreten.
    Sommerloch ist da.

  2. Eindeutig Nazi-Technologie! Die sind eben nicht nur zum Mond geflogen. Die hatten auch eine Unterwasserstation. Schreit nach einem Sequel von Iron Sky ;-).

  3. Area51 under water ^^
    Also für mich sieht das aus wie eine Felsformation und nix UFO mäßiges ;-)

    Aber egal, das bestimmt die Haunebu :-D

  4. Wäre da was dran, hätte man schon längst davon zumindest mal etwas in den Nachrichten gehört. Wie immer Unsinn, wenn es um so was geht.

  5. Weil die Mainstream-Medien alles melden…
    Es herrscht Agenturjornalismus/Zensur und da wird nur das gemeldet, was leicht zum verdauen ist, oder habt ihr vom desclosure project im national pressclub gehört?

      1. :) nein bestimmt nicht

        Dieser Fall ist seit 1 Jahr bekannt, obwohl wir es erst heute in den grossen Medien lesen. Das woltlte ich nur sagen

  6. Es ist definitiv der Millennium-Falke von George Lukas. Der wurde da illegal entsorgt. Die Verschrottung in den USA wäre zu teuer geworden…

  7. Das kann nichts von Aliens sein, da die bekanntermaßen nur in New York landen … oder in Ausnahmefällen woanders in Amerika. ;o)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising