Diablo 3: Koreaner erhalten Geld zurück

Diablo III Logo

Nach dem technisch arg missglückten Start von Diablo III bietet Blizzard zumindest Kunden in Südkorea jetzt eine Option zum Umtausch. Wer dort seinen Charakter noch nicht über die Stufe 40 hinaus gespielt hat, kann zwischen Ende Juni und Anfang Juli eine Rückerstattung des vollen Kaufpreises anfordern.

Ganz freiwillig lässt sich der Publisher auf die Aktion allerdings nicht ein. Hintergrund sind die verschärften Regelungen zum Kundenschutz in dem asiatischen Land. Beschwerden von Kunden, unter anderem aufgrund der mangelnden Performance der Server, hatten zuvor einen Besuch der südkoreanischen Behörden in der lokalen Vertretung von Blizzard Entertainment ausgelöst. In Zukunft werden Spieler unter Stufe 20 Diablo III zudem generell innerhalb von zwei Wochen nach dem Kauf zurückgeben können.

In der Zwischenzeit bringt der aktuelle Patch 1.0.3 neben etlichen Bugfixes neuen Ärger für Kunden ohne Umtausch-Option. Im offiziellen Forum gibt unter anderen Beschwerden zu den deutlich gestiegenen Reparaturkosten. Durch einen anderen Bug wurde Spielern der eigene Account kurzzeitig auf die stark eingeschränkte Starter-Edition von Diablo III zurückgestuft.

[via: Wall Street Journal]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising