Falt-Bike V’lec Pocket: Das leichteste Elektro-Bike der Welt

E-Bike

Der 27-jährige Franzose Augustine Charlot hat ein Gefährt entwickelt, dass all seine Anforderungen an ein E-Bike erfüllt: Leicht soll es sein, vielseitig, schön im Design und eine gute Leistung zu einem erschwinglichen Preis bieten. Herausgekommen ist das Falt-Bike V’lec Pocket – ein E-Bike, das nur neun Kilogramm auf die Waage bringt.

Der am Vorderrad des E-Bikes angebrachte Motor leistet 120 Watt und bringt das Gefährt auf eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Kilometern die Stunde. Dank 12Ah Lithium-Ionen-Batterie können zwischen 30 bis 50 Kilometer zurückgelegt werden, bis die nächste Stromzufuhr fällig wird.

Bei Bedarf lässt sich das Bike in nur 20 Sekunden zusammenfalten. Eine passende Tasche ist für rund 70 Euro optional erhältlich.Das Klapp-E-Bike selbst ist in Weiß, Orange und Rosa verfügbar und kostet 1080 Euro. Bisher gibt es das V’lec Pocket allerdings nur in Frankreich.

Tags :
  1. Faltrad-Technik haben die Franzosen echt drauf. Auch ohne lästigen Elektromotor.
    Ich hatte mir 2010 ein „vélo pliant“ bei Carrefour gekauft. Es kostete nur 119 Euro und ich dachte noch, naja ist wohl billiger Kram aus China aber bei dem Preis kann ich es mal kaufen und hinten in meinen Kombi packen, paar Monate wird es schon laufen. Doch weit gefehlt !!! Es entpuppte sich als wahres Qualitätswunder und war „Produit en France“. Inzwischen weiß ich gar nicht mehr wie ich ohne jemals ausgekommen bin. Jetzt habe ich ein Bügelschloß dafür gekauft das €49 kostete und gefühlte 5 kg wiegt :)
    Seltsam das es diese Dinger in D nicht gibt. was ich hier gesehen habe war in der Tat meist teurer Chinaschrott.

  2. Wieso „made in France“? Das Rad wurde von der chinesischen Firma SuZhou NOAH E-bike Co.,Ltd entwickelt und gebaut. Das Produkt wird im übrigen auch in Deutschland von der österreichischen Firma Eego Electric unter dem Namen Eego Pureped 9 verkauft. Weiterhin ist das Rad auch keine Neuheit, da es bereits 2011 auf der Asia- Bike ausgestellt und bereits 2010 mit dem IF Design Award China in der Kategorie „recreation und lifestyle“ ausgezeichnet wurde.
    Die Franzosen haben lediglich die vordere Bandbremse gegen eine Scheibenbremse getauscht. Ob das so innovativ ist….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising