NASAs Morpheus Landefahrzeug soll eigenen Treibstoff herstellen

NASA-Morpheus

Gewöhnlicher Raketentreibstoff ist schwer zu beschaffen - wenn man sich beispielsweise auf dem Mond befindet. Beim Morpheus Landefahrzeug der NASA sollen darum statt Perchloraten und Aluminium flüssiger Sauerstoff und Methan als Antriebsmittel genutzt werden.

Der Morpheus Lander war Teil des gescheiterten Project M, mit dem die NASA einen Robonaut 2 mit Beinen auf den Mond schicken wollte. Für das Projekt sollte unter anderem die nötige Technologie für eine autonome Mondlandung entwickelt werden.

Das Fahrzeug kann Lasten von bis zu 500 Kilogramm transportieren, sein Antrieb benötigt eine Mischung aus Flüssigsauerstoff und Methan, was im Sonnensystem einfacher aufzutreiben ist. Methan könne man so aus dem Mondwasser ziehen, was sich in Kratern des Erdtrabanten finden lasse. Einmal angekommen kann so der weiterhin nötige Treibstoff selbst produziert werden.

Auch auf der ISS, die etwa 450 Kilogramm Methan pro Jahr produziert, könnte Morpheus nachtanken. Aus diesem Grund ist das Landefahrzeug auch in der Lage, automatisch an die Raumstation anzudocken.

Entwickler der NASA hoffen außerdem, irgendwann einen Morpheus auf einem an der Erde vorbeirauschenden Asteroiden abzusetzen. [NASA – Fox News – MSNBC – Wikipedia – Foto: Joe Bibby/NASA]

[Oliver Schwab / Andrew Tarantola]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising