Kaman K-Max K-1200: Lasthubschrauber fliegt ohne Pilot

kmax

Transporthelikopter müssen im zivilen wie militärischen Einsatz oftmals Güter an den unmöglichsten Orten abladen. Lookheed Martin hat nun einen Hubschrauber vorgestellt, der das Leben der Piloten nicht mehr gefährden kann. Die fliegen nämlich einfach nicht mehr mit.

Der Kaman K-Max K-1200 ist mit einem recht ungewöhnlichen Rotordesign ausgestattet. Dabei bewegen sich gleich zwei Rotoren in gegenläufiger Richtung und greifen ineinander, weshalb man die Konstruktion auch als Synchropter bezeichnet. Dafür fällt der Heckrotor weg. Die 1800 PS starke Turbine des Typs Honeywell T53-17 ermöglicht es dem K-Max, mehr Last zu heben, als er eigentlich wiegt. Insgesamt lassen sich 2,7 Tonnen Material mit dem Hubschrauber transportieren, der selbst ungefähr 2,3 Tonnen wiegt. Der K-1200 wird zum Beispiel von Feuerwehren aber auch von den Marines in Afghanistan als Nachschub-Flieger eingesetzt.

Lockheed modifizierte den K-1200 für den ferngesteuerten Betrieb. Durch das weggefallene Gewicht für große Teile des Cockpits kann der Hubschrauber höher und mit schweren Lasten fliegen. Seit November 2011 konnten mit den beiden K-MAX in Afghanistan mehr als 455 Tonnen Material transportiert werden. Die Hubschrauber sollen aufgrund des Erfolgs noch bis September 2012 eingesetzt werden. [Andrew Tarantola / Andreas Donath]

[Via Wikipedia, Lockheed Martin, Defense Industry Daily]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising