Colorful Kudan – Geforce GTX 680 mit Passivkühlung

Colorful-680_1

Nvidias aktuelle Grafikbombe GTX 680 bietet nicht nur die derzeit wohl höchste Leistung eines Grafikprozessors, sondern belegt die eigene Leistung leider auch mit dem typischen, zuweilen sehr störendem Geräusch des verbauten Lüfters. Colorfuls Variante iGame Kudan verzichtet auf den Lüfter und bietet Leistung im Flüstermodus.

Die Rechnung ist eine ganz einfache: Grafikkarten brauchen Strom und erzeugen Hitze, die eine mehr, die andere weniger. Je höher die Leistung der Karte, desto höher ist in der Regel der Bedarf an Kühlung – im oberen Segment findet sich daher kaum eine Karte ohne mindestens einen aktiven Lüfter, der sich in ausgelassenen Gaming-Sessions klanglich schon mal gerne Richtung Fön bewegt.

Colorful umgeht genau dieses Problem mit einer passiven Kühlung, die sich aus 20 Heatpipes und 280 Kühllamellen zusammensetzt – das Modell nimmt daher fast den doppelten Raum in Anspruch und bringt deutlich mehr auf die Waage, als es seine Kollegen unter aktiver Kühlung tun.

Der Hersteller selbst zeigt sich aktuell leider alles andere als redefreudig: Angaben zum Preis, der Verfügbarkeit und der Leistung fehlen ebenso wie die Antwort auf die Frage, ob das Modell überhaupt in den Handel geht. [Sam Biddle / Johannes Geissler]

[Hexus via The Verge]

Tags :
  1. DAs Optimum wäre da jetzt noch nen Lüfter rauszuklatschen der an heißen Sommertagen bei kritischer Temperatur anspringt.

    Hatte mal ne geile passive GEforce Karte, im Sommer musste ich mein Gehäuse aber mit 4 schnell drehenden Lüftern ausstatten da die Karte sonst so heiß wurde das der Rechner ne Notabschaltung durchgeführt hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising