Bloomberg: Apple plant kleineres iPad noch in diesem Jahr

original

Laut Berichten von Bloomberg ist davon auszugehen, dass Apple nun - nach bereits mehreren vorangegangen Gerüchten - tatsächlich plant, eine verkleinerte Variante des iPads zu entwickeln. Das vermutlich deutlich günstigere Tablet soll dem gerade unter Beschuss stehenden Konzern im Konkurrenzkampf mit Google, Microsoft und Amazon den Rücken stärken.

Von anonymer, Apple-interner Quelle will Bloomberg wissen, dass das Gerät, das vermutlich Ende 2012 in den Regalen bzw. Pixeln steht, eine Bildschirm-Diagonale von 7 bis 8 Zoll aufweisen wird. Darüber hinaus sollen Mitarbeiter auch über die Auflösung des Displays geplaudert haben: Sie wird gegenüber der des neuen iPads geringer ausfallen, was im Hinblick auf die verminderte Diagonale sicher zu verschmerzen wäre.

Ob tatsächlich was dran ist, wird sich in nicht allzu ferner Zukunft unweigerlich zeigen: Geht es nach Bloomberg bzw. Apple’s Plaudertaschen, kann man das Gerät bereits im Oktober diesen Jahres zu einem Preis von etwa 200 Dollar käuflich erwerben. [Jamie Condliffe / Johannes Geissler]

[Bloomberg]

Tags :
  1. “7-inch tablets are tweeners: too big to compete with a smartphone and too small to compete with the iPad” Steve Jobs, 2010

  2. Man müsste jetzt im Grab von Steve Jobs einen Dynamo installieren… so, wie der jetzt da drinnen rotieren muss, dürfte das ‘nen ordentlichen Strom-Output geben…

  3. ich würde mich über eine weitere größe freuen und es auch kaufen. ich würde mich aber auch für größere modelle, 13’er oder 15 zoll, interessieren. warum nur der einen größe treu bleiben. potential haben alle größen! ich bin gespannt und gestehe steve jobs hinsichtlich der ipad größe auch irrtümer zu…

  4. also die 200€ wären fett – obwohl ich android liebe, ist die zubehör-industrie so sehr auf apple fixiert, dass das fast ein argument wäre :-D

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising