Startup bastelt Raumanzüge

FFD_Raumanzug

Während immer mehr private Unternehmen wie SpaceX daran arbeiten, Privatleuten einen halbwegs günstigen Flug in den Weltraum zu ermöglichen, kommt auch der Markt für das nötige Zubehör so langsam in Fahrt. Ein New Yorker Startup bastelt derzeit an einem bezahlbaren Raumanzug für Touristen.

Bei Final Frontier Design (FFD) liegt der Fokus vor allem darauf, eine pratikable Alternative zu den vergleichsweise sündhaft teuren Anzügen der NASA zu entwickeln. Um dies umzusetzen, ist die Schutzhülle ausschließlich für den Einsatz innerhalb eines Raumschiffes (IVA) konzipiert. Weltraumspaziergänge fallen also erst einmal flach.

Auch das Aussehen der Anzüge darf man aktuell wohlwollend als “funktional” beschreiben. Bisher haben die Entwickler, darunter ein Spezialist aus Russland, schon zwei Versionen fertig gestellt. Für den aktuellen Entwurf 3G wirbt FDD derzeit Unterstützer auf Kickstarter.

[via: Golem.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising