Der kleinste Todesstern der Welt

Todesstern_Ping_Pong

Während sich Fans von Star Wars zuletzt vor allem der Frage gewidmet haben, wie viel ein Todesstern im Original-Maßstab kosten würde, hat ein anonymer Künstler aus Japan nun einen anderen Ansatz gewählt: Er hat die zweite Ausgabe des Todesstern aus "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" auf Basis eines Tischtennisballs nachgebaut.

Die Hülle entspricht dabei genau dem Umfang des benutzten Ping-Pong-Balles, wobei der Bastler unter dem Pseudonym „tatumaru5963“ viel Arbeit in die möglichst detailgetreue Umsetzung der im Film noch nicht fertigen Außenhaut gesteckt hat. Das Innenleben wurde nicht weniger aufwendig aus 0,2 Millimeter dicken Kunststoffplatten geschnitten, zumindest wenn man der Google-Übersetzung der japanischen Site Glauben schenkt.

Die Illusion beinahe perfekt macht der passende Anstrich im Mini-Format. Auf der Site findet sich auch ein Bild des fertigen Projekts im direkten Größenvergleich zu einer Schachtel Zigaretten.

[via: GiantFreakinRobot.com]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising