Ein 240 Jahre alter Androide erwacht zum Leben

der-Schreiber

Dieser Roboter mit dem simplen Namen “Der Schreiber” wurde im 18. Jahrhundert von Jaquet Droz erschaffen. Jetzt, über 200 Jahre später schreibt er immer noch.

Droz konstruierte drei solcher Androiden. Die anderen beiden können zeichnen und Orgel spielen. Der mechanische Junge wird von einem komplexen Uhrwehrksmechanismus angetrieben, zusätzlich zur federführenden Hand bewegen sich noch Kopf und Augen beim Schreiben.

Der Schreiber kann einen beliebigen Text mit einer Länge von bis zu 40 Zeichen schreiben. [YouTube via TechCrunch]

[Oliver Schwab / Casey Chan]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Was noch erwähnenswert im Text wäre ist, das der mechanische Schreiber durch den Kinofilm „Hugo Cabret“ wieder bekannt wurde.
    Der Film beginnt damit, dass der zwölfjährige Waise Hugo Cabret bei einem Diebstahl erwischt wird. Die Vorgeschichte beginnt damit, dass Hugos Vater Uhrmacher ist und in einem Museum arbeitet. Dort findet er auf dem Dachboden eine mechanische Figur, die über ein kompliziertes Uhrwerk gesteuert wird. Zur Figur gehört ein Schreibtisch und ein Tintenfass mit Füller.

    Sehr toller Film, aber der mechanische Schreiber ist real und damit beeindruckender.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising