Wie der Grid Compass 1101 das Computerdesign für immer veränderte

grid

Kennt Ihr den Grid Compass 1101 Laptop? Der Laptop den ihr benutzt, besitzt oder wollt imitiert immer sein Design. Denn der Grid Compass aus dem Jahr 1982 ist der erste Klappgehäuse-Laptop überhaupt.

Der einfache Grund, warum sich das Design durchsetzte, wird im Artikel des wöchentlich erscheinenden amerikanischen Nachrichtenmagazins Time deutlich: Alle anderen Designs waren ihm deutlich unterlegen. Die anderen Computer sahen Nähmaschinen oder riesigen Rechenautomaten ähnlicher.

Die Time führt den Erfolg des Klappgehäuses auf folgende Faktoren zurück: Moggridges Design lieferte einen wesentlich transportableren Computer als der Osborne 1. Das Design machte es dem Anwender möglich, den Blickwinkel nach seinen Vorstellungen einzustellen. Die Rückseite des Displays schützte sowohl den Bildschirm, als auch die Tastatur, wenn das Gerät nicht in Betrieb war. Und im Gegensatz zu zahlreichen (auch zukünftigen) Versuchen mobiler Computer, kennzeichnete das Design eine simple Mechanik. Es ist eines der cleversten Konstrukte der Computergeschichte. [TIME]

[Oliver Schwab / Casey Chan]

Der Osborne 1

Tags :
  1. Wie gut das Appel das nicht erfunden hat sonst würden sie alle in Grund und Boden klagen und Laptops zu bauen wären bei Strafe verboten.

  2. Wie gut das die Gema das nicht erfunden hat sonst würden sie alle in Grund und Boden klagen und mn müßte Laptops bezahlen, auch wenn man noch nie einen benutzt hätte.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising