Ein Firmengebäude als Transformer

Transformer Gebaeude

Der chinesische Fahrzeughersteller Zoomlion hat für sein neues Firmengebäude eine spezielle Fassade in Auftrag gegeben, die sich mit Hilfe von Hydraulik bewegen lässt. Zwei riesige Flügel aus Stahl und Glas heben und senken sich je nach Wunsch.

Das Flügeldesign soll an Schmetterlinge und Adler erinnern, die in der chinesischen Kultur für Geschicklichkeit und Führungskraft stehen. Werden die Flügel heruntergeklappt, soll das Gebäude an einen schwimmenden Frosch erinnern, der in China ein Symbol für Wohlstand ist.

Die aufwändige Fassade wurde mit Hilfe der sogenannten parametrischen Modellierung entwickelt. Dabei werden Parameter (Zahlen oder Eigenschaften) zur Definition des Verhaltens eines grafischen Elements und der Beziehungen zwischen Modellkomponenten eingesetzt. Das vierstöckige Gebäude soll später für Ausstellungen und Produktpräsentationen genutzt werden, obwohl es für sich genommen auch schon eine Attraktion sein dürfte. [Molly Oswaks / Andreas Donath]

[Via Inhabitat]

Tags :
  1. das design oder die idee ist mir egal. mir fällt nur auf, dass für solche spielereien immer geld da sein muss. in Deutschland ist es nicht mehr da; in China anscheinend schon.

    1. Das Geld ist schon da, nur es fließt z.B. von
      Bayern (durch den Länderfinanzausgleich) nach Berlin
      und von Berlin geht es zu den EU Ländern weil die auch kein Geld haben….

      Mir wäre es lieber es würde mehr Geld in die bestehenden Straßen investiert als das solche Gebäude errichtet werden.

      Wenn doch, dann wäre es was für das Schwarzbuch des Bundes der Steuerzahler.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising