Jot Touch: Druckempfindlicher Stift für das iPad

iPad Stift

Unter den zahlreichen Stiften für das iPad gibt es kaum gute Exemplare. Selbst den annehmbaren Stiften fehlt etwas, das beim Zeichnen sehr wichtig ist: Die Druckempfindlichkeit. Der Jot Touch von Adonit soll diese Lücke bald füllen.

Der Jot touch wird von Adonit hergestellt. Das Unternehmen hat bereits einige Stifte für das iPad entwickelt, die mit einer kleinen durchsichtigen Scheibe an der Spitze ausgerüstet sind. So liegen die Stifte gut auf und können dennoch feine Striche ziehen. Der Jot Touch sieht diesen Stiften ähnlich, kann jedoch über Bluetooth übermitteln, wie stark der Anwender aufedrückt hat. Mit zwei Köpfen ausgestattet kann der Anwender zudem zwischen verschiedenen Werkzeuge und Farben schnell wechseln.

Der Nachteil: Der Jot Touch muss von der jeweiligen App unterstützt werden. Deshalb gibt es nur bislang nur drei Jot Touch-kompatible Apps. Procreate ist für Künstler gedacht, während sich Clibe an Freunde handgeschriebener Notizen wendet. Leider wird aber zum Beispiel Autodesks Sketchbook Pro nicht unterstützt. Aber das kann sich ja noch ändern.

Wie gut der Stift funktioniert, lässt sich noch nicht sagen. Im Video scheint die Erkennung etwas verzögert zu sein, aber beurteilen kann man das erst, wenn man das Gerät in Händen hält. [Jesus Diaz / Andreas Donath]

[Via Jot Touch]

YouTube Preview Image
Tags :
  1. Leider zum Scheitern verurteilt. Kann man auch hier sehen, wie laaaangsam der Stift bewegt werden muss, damit der Strich hinterherkommt. Für richtiges Zeichnen ein No-Go.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising