Die Robo-Doktoren der Zukunft werden gerade entwickelt

rp-vita__3__small

Wer kann sich noch an die Sci-Fi Visionen von Roboter-Doktoren erinnern, die von Zimmer zu Zimmer fahren und die komplette Krankengeschichte jedes Patienten auswendig kennen? Die Firmen iRobot und InTouch Health wollen diesen Traum nun wahr machen.

Die Firma iRobot hat anscheinend genug davon, ständig nur unsere Böden sauber zu halten oder Landminen zu suchen und so machten sie sich an die Entwicklung des RP-VITA oder Remote Presence Virtual + Independent Telemedicine Assistant. Der RP-VITA soll die physische Präsenz einer Art akuten Telemedizin-Lösung sein, hinter der ein riesiges technisches System steht. Am anderen Ende der Leitung befindet sich dann ein menschlicher Arzt.

Die Roboter werden eigenständig durchs Krankenhaus navigieren, Hindernissen und Leuten ausweichen können. Per Cloud-Anbindung, Verbindung zu unseren Krankengeschichten und Ports für alle möglichen Diagnosegeräte können sie alle nötigen Informationen zusammentragen. Steuerbar werden die Maschinen über ein iPad sein. [iRobot]

[Oliver Schwab / Brent Rose]

Tags :
  1. Die von iRobot sehen sich zuviel Roboter Filme an. Falls so etwas seien sollte, wird es dank iRobot viel weniger gebildete Menschen geben.

    1. Und mal wieder werden die Tatsachen vernachlässigt…

      Erstmal sitzt hinter dieser Lösung ein Arzt und kann somit auch Remote die Visite machen..
      Zum Anderen kann sich der Arzt somit wesentlich wichtigeren Themen zuwenden… Der Begriff “Facharbeitermangel” lässt sich auch im Krankenhaus leicht finden…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising