Finderlohn für gefundene Gadgets

Reward_Tag_IndieGoGo

Abseits des gemeinen Diebstahls gehen moderne Gadgets und Gegenstände aus den verschiedensten Gründen auch einfach verloren. Für einen ehrlichen Finder ist es dann selbst bei gutem Willen oft schwer, den rechtmäßigen Besitzer aufzuspüren. Ändern will dies das Start-up RewardTag mit speziellen Aufklebern und einer damit verknüpften Website.

In ersten Feldversuchen hat sich das Projekt bereits bewährt. Der Besitzer kauft für einen Betrag von derzeit fünf US-Dollar einen Aufkleber, der etwa auf der Rückseite des eigenen Smartphones Platz findet. Jeder Sticker hat dabei eine einzigartige ID-Nummer. Zu dieser lassen sich auf der offiziellen Site die eigenen Kontaktdaten und eine persönliche Nachricht an den Finder ablegen sowie ein Finderlohn einstellen.

Gibt der Finder die ID später auf der Site ein, sieht er ohne vorherige Registrierung alle Daten, die der Besitzer für den Gegenstand hinterlegt hat. Der Dienst ist bewusst einfach gehalten, die tatsächliche Abwicklung vom Tausch des Gegenstands für den Finderlohn bleibt in der Hand der beteiligten Personen. RewardTag tritt also nicht als Treuhänder auf. Derzeit sammelt das Start-up über die Crowdfunding-Plattform Indiegogo Kapital, welches zunächst vorwiegend in die Produktion weiterer Tags und Schlüsselanhänger mit der gleichen Funktion fließen soll.

 

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising