Flock: iPhone-App teilt Fotos automatisch mit Freunden

flock

Auch in Zeiten gleich mehrerer sozialer Netzwerke, Messenger-Diensten wie WhatsApp und der guten alten E-Mail ist es nach wie vor mit Aufwand verbunden, Fotos mit Freunden zu teilen. Flock will das nun vollständig übernehmen und teilt Fotos, die zur gleichen Zeit am gleichen Standort geschossen wurden, automatisch mit euren Freunden.

Nehmen wir einmal an, wir befinden uns mit Freunden auf einer Party. Es ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit davon auszugehen, dass jeder seine eigenen Bilder von der Party machen wird und nahezu genauso sicher steht fest, dass besagte Bilder anschließend munter untereinander getauscht werden. Ungewiss ist lediglich, auf welche Art der Austausch geschieht – Flock, die neue App von den Machern von Bump, will genau das übernehmen.

Anhand der Metadaten der geschossenen Bilder erkennt die App, welche Bilder zusammengehören und gleicht diese zwischen euch und euren Freunden mittels eines automatisch erstellten, geteiltem Album ab. Grund zur Sorge? Braucht es nicht, möglicherweise nicht für Augen bestimmtes Bildmaterial bleibt insofern verschont, als dass Flock nicht ohne sich zuvor eure Erlaubnis einzuholen loslegt. Immer noch besorgt? Ihr dürft natürlich wählen, welche Bilder im Einzelnen geteilt werden.

Der wohl deutlichste Vorteil von Flock gegenüber anderen Vertretern seiner Sparte ist die Tatsache, dass Flock nicht voraussetzt, eine App-eigene Kamera zu verwenden – funktionieren tut das Teilen sogar mit älteren Bildern.  Tatsächliche Voraussetzung ist allerdings, dass ihr selbst und eure Freunde Facebook als auch Flock benutzen – akzeptabel. [Casey Chan / Johannes Geissler]

 

[iTunes via The Next Web]

Tags :
    1. Bestimmt geht das über Clouds – allerdings besteht dann weiterhin das Problem, dass nicht unbedingt jeder die gleichen Dienste nutzt. Ich würde schwer vermuten, dass der Speicher allein in der Kapazität des Gerätes begrenzt wird :)

  1. wenn die eine dropbox api nutzen würde könnte man noch viel mehr daraus machen. so können die geteilten fotos später beim hochfahren des pc´s gleich über dropbox lokal gespeichert werden. llässt gleichzeitig noch ein problem

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising