Fanny Wang: Kopfhörer klammern sich mit Silikonbügeln im Ohr fest

fanny wang 1

Fanny Wang will mit den Wang Buds eine Alternative zu Apples weißen Ohrmuschel-Ohrhörern anbieten, die durch eine raffinierte Konstruktion nicht so leicht aus den Ohren fallen sollen. Trotzdem müssen sie nicht tief in den Gehörgang gesteckt werden.

Vor wenigen Jahren konnte man iPhone- und iPodbesitzer mit großer Sicherheit an ihren weißen Im-Ohr-Kopfhörern erkennen und auch heute noch verwenden viele Benutzer trotz vieler Alternativen noch das, was Apple ihnen mitgab.

Fanny Wang will das mit den Wang Buds ändern. Die Kopfhörer werden mit einer dünnen Silikon-Klammer in der Ohrmuschel verankert und sollen dadurch nicht mehr herausfallen können, wenn man leicht am Kabel zieht.

Im Gegensatz zu In-Ear-Ohrhörern, die den Benutzer akustisch von der Umwelt abschotten, werden die Wang Buds nicht tief in den Gehörgang gesteckt. Dadurch soll das Tragegefühl angenehm sein, auch wenn ich mir noch nicht vorstellen kann, dass die kleinen Silikonbügel besonders behaglich sind.

Die Fanny Wangs sind mit einem 10 Millimeter großen Woofer und einem 6 Millimeter großen Hochtöner sowie einem Mikro und einem Lautstärkeregler ausgestattet und außer in Weiß auch in Rot und Schwarz erhältlich. Die Kopfhörer sollen 80 US-Dollar kosten [Mario Aguilar / Andreas Donath]

[Via Fanny Wang]

Tags :
  1. Ähnlich dem Bose Konzept. hab die IE2 mit viel größeren Silikonbügeln und die sitzen bombenfest ohne zu stören und dadurch das sie nicht in Ear sind bekommt man noch was von der Umwelt mit.

      1. Der Klang wird bei denen öfter bemängelt. Wobei das meiner Meinung nach an nicht ganz optimaler Passform liegt. Normalerweiße passen bei mir die kleinsten beigelegten inEar-Kappen, seltener auch mal die mittleren. Nachdem ich bei meinen CX680i soundmäßig auch nicht ganz zufrieden war, bin ich zufällig bei den größten Kappen gelandet, und bei denen war dann Passform und Klang optimal!

  2. Die Klangqualität würde mich auch interessieren. An sich finde ich die Idee mit den Silikonbügeln aber sehr gut. Gerade beim Joggen fallen einem herkömmliche Kopfhörer viel zu oft aus den Ohren.

  3. Nette Idee, bis auf die Namensgebung. Da hamm sie wirklich auf ganzer Linie versagt.
    Fanny Wang?! Das eine ist im Britisch English weitverbreitetes Synonym für das weibliche Geschlechtsteil, und das andere ein,im allgemeinen Englisch, weitverbreitetes Synonym für das männliche Geschlechtsteil….

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising