Item-Handel mit Echtgeld in MMOGs

fidelispay

Zuletzt musste Blizzard Entertainment bei seiner Monsterhatz Diablo III lernen, welche Probleme eine Plattform zum Item-Tausch gegen Echtgeld mit sich bringen kann. Neben gezielten Angriffen auf Lücken im System durch einzelne Spieler wirft ein entsprechendes Angebot auch rechtliche Fragen auf. Via FidelisPay sollen MMO-Entwickler diese Punkte in Zukunft outsourcen können.

Die Kollegen von Golem.de haben sich das Angebot, welches in Kooperation mit der Online-Bank Fidor und einem Tochterunternehmen von Bertelsmann entstanden ist, genauer angesehen. Prinzipiell muss das System von den jeweiligen Spiele-Anbietern in ihre bestehende Software integriert werden. Ein entsprechendes SDK soll ebenso schon verfügbar sein wie das Interesse aus der Spielebranche. Erste Titel mit FidelisPay-Support werden Anfang 2013 erwartet.

Durch die Abwicklung über eine reale Bank mit den entsprechenden Lizenzen lassen sich für die Spieleanbieter rechtliche Hürden in einigen Ländern besser überwinden. Zudem ist das System an das abgesicherte Banking-System von Fidor angeschlossen. Auch für den Spieler sollen sich Vorteile ergeben. So wären die eigenen Einlagen wie bei einem normalen Bankkonto staatlich geschützt. An der grundsätzlichen Diskussion zum Thema und den Auswirkungen von Echtgeld-Auktionshäusern auf die sonst abgeschottete Ingame-Wirtschaft ändert sich natürlich auch mit FidelisPay wenig.

[via: Golem.de]

Tags :
  1. Es ist natürlich eine generelle Frage: Gut umgesetzt können Spieler mit wenig Freizeit auf einem Level mit den “Hardcore-Spielern” mithalten (was die Ausrüstung angeht), während letztere eine kleine Belohnung für ihre investierte Zeit erhalten.

    Gleichzeitig kann es natürlich dann auch passieren, dass man zum Leveln eines Handwerks wie Schmieden auf einmal zusätzlich zum Abo Geld in die Hand nehmen muss: Es verkauft kaum noch jemand Materialien im Ingame-Auktionshaus und wenn dann zu für den Normalspieler nicht bezahlbaren Preisen (siehe Gold-Auktionshaus in Diablo 3).

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising