Jim Keller wechselt von Apple zu AMD

original

Der Mann hinter Apple's mobilen CPUs Apple A4 und A5 hat den Obsthändler verlassen. Jim Keller wird seine Arbeit unter dem Dach von AMD fortführen.

Nach Berichten von 9to5mac war Keller zunächst Entwickler bei PA Semi, bis selbiges von Apple aufgekauft wurde. Beschäftigung bei Apple fand er als “A4/A5 Designer & K8 Lead Architect”, in nicht geringem Ausmaß sind die in unseren Lieblingsgadgets werkelnden CPUs also aus Kellers Feder heraus entstanden.

Was den Wechsel einen besonders unangenehmen Beigeschmack verschafft ist die Tatsache, dass Keller von keinem geringeren als Mark Papermaster angeheuert wurde, welcher bis zum Antennagate Problem selbst bei Apple beschäftigt war und unter dem Keller zukünftig arbeiten wird.

Mit Keller und Papermaster gelangt AMD zu äußerst talentierten Köpfen – ganz egal, wie man selbst zu AMD steht. Ob und wenn ja in welcher Form sich das positiv für Kunden als auch AMD selbst auswirken wird, steht bisher in noch in den Sternen. [Adrian Covert – Johannes Geissler]

[9to5mac]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising