Chrome-Plugin „Unbaby.me“ filtert Baby-Fotos aus Facebook

unbaby.me

Im Chrome Web Store gibt es jetzt ein Plugin, wofür der Ein oder Andere schon gebetet haben dürfte: Eine Anti-Baby-Foto-Extension! Statt den kleinen Rackern wird einfach „Cool Stuff“ gezeigt und ein kleiner Hinweis darunter gesetzt: „Baby removed!“

Ja, Babys können süß sein und ich freue mich auch immer über Zuwachs im Freundeskreis – aber muss man deshalb meinen Newsfeed mit jeder erdenklichen Baby-Pose zuballern? Schlafend, lachend, leicht debil, verschrumpelt, frisch geworfen oder verschmitzt grinsend. Letzteres finde ich aber tatsächlich meistens ganz witzig, weil ich mir dann immer vorstellen muss, wie Klein-Hansi einen hinterlistigen Plan ausheckt, um seine ach so stolzen Eltern ordentlich bloßzustellen – zum Beispiel mit einem gezielten Spaghetti-Bolognese-Wurf ins Gesicht von Papa (hab ich damals zumindest gern getan).

Jetzt gibt es die unbaby.me-Extension für Chrome, die diese Fotos mittels Stichwörtern aus Facebook filtert. Heißt es also unter einem Foto „Ohhhh, wie süß die Kleine“ verschwindet das Bild und man darf stattdessen cooles Zeug, wie Autos, hübsche Menschen oder Speck bewundern – was immer man eben als „Cool Stuff“ sehen möchte. Geil! Und was noch viel toller ist: Man kann eigene Stichwörter hinzufügen – zum Beispiel den Namen eines Neugeborenen und zack: nie wieder ein Bild von der kleinen Cindy-Shayenne-California-Ufftata! Und wenn ich schon dabei bin, kucke ich mir ab sofort auch keine Bilder mehr von den „Workout!“- und „Schatzi-und-Ich“-Personen an. Ha! Danke Unbaby.me!

[Via: unbaby.me]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising