Ouya sammelt 8.596.475 US-Dollar

Ouya

Die Erfolgsgeschichte zur Android-Spielkonsole Ouya ist seit einigen Stunden um ein neues Kapitel reicher. Mehr als 63.000 User der Crowdfunding-Plattform Kickstarter haben bis zum Ende der Deadline ihre finanzielle Unterstützung zugesagt. Etwa 40.000 der sogenannten Backer entschieden sich dabei direkt für eine Vorbestellung der für März 2013 erwarteten Konsole.

Der überwiegende Teil der User wählte hier das Standard-Paket aus Konsole inklusive einem Controller für 95 US-Dollar. Einzelne Unterstützer investierten dagegen bis zu 10.000 US-Dollar in die aktuell nur in schönen Renderbildern existente Konsole. Als technische Basis soll Android 4.0 dienen, kombiniert mit weiteren Komponenten, die sonst in aktuellen Smartphones verbaut werden.

Schon im Verlauf des Kickstarters haben sich etliche prominente Unterstützer für das Projekt gefunden. Vor allem bei Indie-Entwicklern wie den Machern von „Minecraft“ kam die Idee gut an, aber auch Square Enix will Final Fantasy III für die Konsole neu auflegen.

[via: Golem.de]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising