Metallischer Stellvertreter: Double von Double Robotics

Double-2

Zeit ist knapp. Vor allem haben wir selten welche für entspannte Museumsbesuche oder ruhige Besichtigungen. Damit wir geistig trotzdem nicht verarmen hat sich das amerikanische Start-up „Double Robotics“ des Problems angenommen und macht jetzt zumindest die virtuelle Präsenz im Museum per Fernsteuerung möglich.

Der Double von Double Robotics, der künftig als unser Stellvertreter fungieren soll, ist im Wesentlichen ein fahrender Roboter auf iOS-Basis. Der blecherne Alter-Ego besteht nämlich aus einem iPad, das auf einem Segway-artigen Gefährt durch die Gegend rollert. Die Frontkamera des Tablets liefert dabei Bilder der Umgebung. Den Winkel aus dem die Aufnahmen gemacht werden kann der User über den in das System integrierten Teleskoparm bestimmen. Gesteuert wird das System über ein zweites iOS-Device oder gemütlich über einen Webbrowser. Sofern die Steuerstation mit einer Videokamera ausgestattet ist, kann das System natürlich auch für Videokonferenzen genutzt werden.

Laut Hersteller soll der Double nur 7,5 Kilogramm auf die Waage bringen und extrem einfach zu transportieren sein. Wer sich fortan von dem kleinen Robo vertreten lassen möchte, kann sich einen Double für 2.000 Dollar online bestellen. Wer lieber vorher sehen möchte, wie sich das Teil in der Praxis bewährt, muss 500 Dollar tiefer in die Tasche greifen. Sobald die reguläre Produktion anläuft, soll das Teil nämlich mit 2.500 Dollar zu Buche schlagen.

Tags :
  1. Was soll das?
    Wer lässt sich denn von einem Roboter im Museum vertreten.
    Wer keine Lust hat hinzugehen, lässt es sein und wird sich auch nicht das ganze über einen Bildschirm anschauen wollen. Persönlcih möcht ich, wenn ich ins Museum gehe, eigentlich immer alles anfassen und nicht nur anschauen.

    1. Ja, aber das gilt nur für das Kindermuseen Frankfurt, wo man alles angrabbeln darf. Möchte mal die Reaktionen sehen, wenn Du im Louvre oder Städel die Originale befingerst.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising