Nasenspray gegen Selbstmordgedanken?

Nasenspray

Die U.S. Army sucht nach einem neuen Weg, Antidepressiva zu verabreichen. Darum hat sie die University of Indiana mit einem Budget von 2.5 Millionen Euro zur Entwicklung eines Anti-Selbstmord-Nasensprays ausgestattet.

Der Wirkstoff Thyreoliberin, oder Thyreotropin Releasing Hormon (TRH), soll bei Selbstmordgedanken, Depressionen und bipolaren Störungen äußerst wirksam sein. Das einzige Problem ist es, den Wirkstoff ins Gehirn zu befördern. Der einzig bisher effektive Weg ist die Lumbalpunktion.

Dank neuer Erkenntnisse in Bezug auf den Transport von Nanopartikeln wurde nun die Nase als Eingangspunkt interessant. Wenn das Spray als Einführungsmechanismus funktionieren würde, wäre es der schnellste Weg, Antidepressiva zu verabreichen und würde damit eines der größten Probleme mit Medikamenten lösen: Die Zeit zwischen Medikamentenverabreichung und –wirkung könnte nun mit dem Spray überbrückt werden. [The Daily via Business Insider]

Foto: Picsfive/Shutterstock

[Oliver Schwab / Eric Limer]

Tags :

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising