PayPal testet mobile Bezahlung bei McDonalds

original

Vor kurzem kündigte Starbucks an, Square zu seiner Plattform für mobile Bezahlungen zu machen. Jetzt zieht PayPal nach und enthüllt seine Pläne für mobile Zahlungen. Der wichtigste Geschäftspartner ist dabei McDonalds.

Derzeit ist geplant, dass 30 französische McDonalds-Restaurants die mobile Bezahlmethode über PayPal testen sollen. Innerhalb der kommenden 24 Monate soll die Technik ausgerollt werden. Laut Reuters hat PayPal bereits mehr als 15 Einzelhandelsketten für sein Bezahlkonzept gewinnen können, unter anderem die amerikanischen Firmen Home Depot und Office Depot. McDonalds ist dabei jedoch mit Abstand der größte Partner.

Wir werden sehen, ob und welche Vorteile das System bietet. Wenn mal kein Kleingeld im Portemonnaie ist, könnte ein schnelles mobiles Zahlungssystem sehr praktisch werden. [Klaus Deja / Molly Oswaks]

[via Reuters]

Tags :
  1. Langsam tut sich was in der praktischen Anwendung des bargeldlosen Bezahlen. Das gefällt mir. Je weniger Bargeld, umso transparenter die “kleinen” Ausgaben, da diese direkt zugeordnet und ausgewertet werden können.
    Aktuell muss man diesen Schritt noch mühevoll jede Bargeld-Ausgabe manuell aufnehmen und kategorisieren, um eine Transparenz zu schaffen, die solch ein System automatisch erzeugt. Weiter so. Gibt mal ein bisschen Gas mit dieser Technik. Sie ersparrt mir 2h Arbeit in der Woche.

      1. Das stimmt schon. Jedoch fehlt bei Bargeld die automatische Zordnung einer Kategorie. Wieviel Geld habe ich im Monat für Essen, Zeitschriften, Benzin etc. ausgegeben. Diese Zuordnung musst du beim Bargeld leider manuell erstellen.

  2. Und WIE geht das genau? Das wird mit keinem Wort hier beschrieben…. Muss ich mir eine komische blaue Pyramide fürs iPhone kaufen (im Bild hier) oder was?

    1. Normalerweise arbeiten so konzepte mit nfc, das iphone hat sowas leider noch nicht, wird aber wohl mit dem neuen jetzt kommen, oder sie warten bis es sinn macht, ein paar androiden haben das schon, glaube die nexus phones beispielsweise…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising